EOSC Basketball Presse

01.08.2018

TMS unterstützt unsere Landesligamannschaft in der U14 in der Saison 2018/19

Nachdem die Firma TMS in der Vorsaison erstmals als Sponsor für den EOSC aktiv geworden ist, wird sie sich auch in der Saison 2018/19 weiter engagieren. In dieser Saison unterstützt TMS unsere U14 von Trainer Vaios Ourgantzidis in der hessenweiten Landesliga. Das Team freut sich auf neue Trikots mit dem Logo des Sponsors und viele gute Spiele.

03.06.2018

MU16 spielt Landesliga!

Die männliche u16 konnte sich am vergangenen Sonntag erfolgreich für die Landesliga qualifizieren. Zu Gast in der Turnhalle am Buchhügel waren die Mannschaften aus Hochheim und Bensheim.

Das erste Spiel gegen Hochheim verlor unsere mu16 klar mit 34:56. Die erste Halbzeit gestaltete der EOSC ausgeglichen. Im dritten Viertel erzielten die Offenbacher aber nur drei Punkte und Hochheim konnte sich klar absetzen. Die starke Verteidigung brachte die Offenbacher früh zu vielen Ballverlusten.

Das entscheidende zweite Spiel gegen Bensheim konnte man klar mit 74:34 für sich entscheiden. Die Gäste traten nur mit sechs Spielern an und ihre Erschöpfung war klar erkennbar. Die Offenbacher nutzen diese Möglichkeit um viel durch zu wechseln.

Wie in den Turnieren zuvor zeigte die Offenbacher u16 ein starkes Zusammenspiel in der Offensive. Im Angriff fanden die Jungs immer wieder ihre freien Mitspieler und es kam selten zu Einzelaktionen. Regelmäßig kommt es zu schönen Aktionen mit mehreren Beteiligten. Dies stärkt den Mannschaftszusammenhalt mehr als jede neumodische Teambuildingmaßnahme.

An den Schwächen im Rebounding und der Individualverteidigung muss bis zum Saisonstart im September hart gearbeitet werden.

Zuletzt möchte sich die Mannschaft bei allen Zuschauern, vor allem aber bei den Eltern, bedanken. Mit Hilfe von Essensspenden konnte eine umfangreiche Verpflegung angeboten werden. Besonderer Dank geht an Renata (Mama von Dominykas) und Danijela (Mama von Dominik), die über den kompletten Sonntag den Verkauf an der Theke organisiert und durchgeführt haben.

26.05.2018

Landesliga-Qualifikation der U16 in Offenbach!

Am 03.06. findet ein Turnier der Qualifikation für die hessenweite Landesliga in Offenbach statt. Die Jungs vom EOSC müssen bei diesem Dreierturnier Erster oder Zweiter werden, um die Landesliga zu sichern.

Am gleichen Tag tritt die U18 in Gelnhausen zur Qualifikation für die Landesliga an. Hier reicht dem Team ein dritter Platz im Viererturnier gegen die Heimmannschaft, BBLZ Gießen Pointers Juniors und TS Klein-Krotzenburg.

Die Jungs der U16 freuen sich über eure Unterstützung vor Ort in der Halle am Buchhügel. Hier der Spielplan:

03.06.2018

11:00 EOSC Offenbach TG Hochheim 1
13:30 VfL? Bensheim 1 TG Hochheim 1
16:00 EOSC Offenbach VfL? Bensheim 1

23.05.2018

U14 des EOSC spielt in der Saison 2018/19 Landesliga!

Der hessische Basketballverband gab heute bekannt, dass die beiden Drittplatzierten der zweiten Hauptqualifikation für die Oberliga automatisch für die Landesliga qualifiziert sind und nicht mehr zu einer Qualifkation antreten müssen. Damit spielen das Team des EOSC und der BC Darmstadt auf jeden Fall hessenweit in der kommenden Saison. Um die weiteren acht Plätze bewerben sich zwölf weitere Teams.

Wir gratulieren herzlich!

21.05.2018

U14 geht in die Landesliga-Qualifikation

Am Ende klappte es leider nicht mit der ersten Oberliga-Qualifikation einer U14 des EOSC seit vielen Jahren. Beim Turnier in Bad Homburg startete das Team von Trainer Vaios Ourgantzidis zwar mit einer souveränen Leistung gegen den Gastgeber und konnte das erste Spiel sicher gewinnen, im zweiten Spiel jedoch verloren die Offenbach deutlich gegen Wiesbaden. Damit kam es zu einem alles entscheidenen Spiel gegen Marburg. Hier zeigte das Team zwar über fast das gesamte Spiel eine tolle Leistung in der Verteidiung, kam aber in der Offensive überhaupt nicht ins Spiel. Zur Halbzeit hatten die Offenbacher nur einstellig (!) gepunktet. In der zweiten Halbzeit konnte das Team sich steigern, den Rückstand aber nicht mehr verkürzen. Nun steht für die U14 ebenso wie für U16 und U18 in zwei Wochen die Qualifikation für die Landesliga an. Hier sollten die Chancen ausgehend von den bisher gezeigten Leistungen gut stehen, doch noch "hessenweit" zu spielen in der kommenden Saison.

U12 mit vielen Spielen mit großer Spannung beim Turnier in Seligenstadt

Die U12 spielte in Seligenstadt ihr zweites Turnier in der Saisonvorbereitung.
Im Viererturnier stand zunächst die Vorrunde an. Nach schwächerem Start kam das Team in der zweiten Halbzeit immer besser ins Spiel und gewann am Ende gegen Seligenstadt 2 knapp. Gegen Seligenstadt 1 waren die Offenbacher deutlich überlegen, spielten gut als Team und gewannen klar. Gegen Klein-Krotzenburg, die den mit Abstand größten Spieler des Turniers in ihren Reihen wussten, zeigten die Offenbacher ebenfalls ein gutes Spiel, unterlagen aber knapp.
Nun stand das Halbfinale an, bei dem das Team erneut gegen Seligentstadt 2 antreten musste. Dieses Mal gab es leider eine knappe Niederlage mit 2 Punkten Differenz. Auch im Spiel um Platz 3 gegen Seligenstadt 1 hatte das Team nun Pech und verlor am Ende mit genau einem Punkt.
Trotz zweiter Siege aus fünf Spielen blieb daher am Ende nur Platz 4. Kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. Das Team hatte phasenweise toll gespielt und wird jedes Spiel besser. Und in engen Spielen lernt man am meisten ....

Daumen drücken für die U14

Nach drei Niederlagen am Samstag hat die U16 leider die Qualifikation für die Oberliga verpasst und muss in die Landesligaqualifikation am nächsten Wochenende.

Am heutigen Pfingstmontag ist die U14 das letzte Team des EOSC, das noch eine Chance auf die Qualifikation für die Oberliga hat. Dazu müssen die Jungs beim Turnier in Bad Homburg Erster oder Zweiter werden.

Es heißt also wieder: Daumen drücken!

19.05.2018

U16 heute in der nächsten Runde der Quali!

Nach der starken Leistung zuletzt spielt die U16 heute erneut um die Qualifikation für die Oberliga. Ein Erfolg hierbei käme angesicht Modalitäten und Gegnern einer kleinen Sensation gleich:
Nur acht Mannschaften werden in der nächsten Saison Oberliga spielen, dadurch müsste das Turnier heute gewonnen werden. Gegner sind Ausrichter Makkabi Frankfurt und zudem die Basketball-Schwergewichte BBLZ Giessen Pointers und MTV Kronberg.

Hier der Spielplan:

09:00 TuS? Makkabi Frankfurt EOSC Offenbach
10:30 BBLZ Giessen Pointers Juniors 1 MTV Kronberg 1
13:00 TuS? Makkabi Frankfurt MTV Kronberg 1
14:30 BBLZ Giessen Pointers Juniors 1 EOSC Offenbach
17:00 EOSC Offenbach MTV Kronberg 1
18:30 TuS? Makkabi Frankfurt BBLZ Giessen Pointers Juniors

Alle Spiele in der Valentin Senger-Schule in Frankfurt

Wir drücken alle Daumen!!!

12./13.05.2018

U16 zeigt starke Leistung in der ersten Runde der Oberliga-Qualifikation

Während die U18 in der ersten Runde der Oberliga-Qualifikation leider kein Spiel gewinnen konnte und nun in der Saison 2018/19 in der Landesliga antreten wird, konnten U14 und U16 für die nächste Runde der Qualfikation erreichen.
Die U14 gewann ihr Spiel gegen Kronberg, verlor aber gegen Langen und Gießen. Sie spielen nun gegen Bad Homburg, Marburg und Wiesbaden. Hier müssen sie mindestens Zweiter werden, um sich endgültig zu qualifizieren.
Noch bessere Chancen hat die U16, die in der ersten Runde Riedberg und Lich bezwingen konnte. Zwar verlor man das dritte Spiel gegen Wiesbaden deutlich, hat nun aber verbesserte Chancen, da man aufgrund der Siege gegen schwächere Gegener in der nächsten Runde ranmuss. Der Spielplan und die Gegner stehen hier noch nicht fest.

Wir drücken U14 und U16 jeweils die Daumen!

05./06.05.2018

Erste Runde Oberliga-Qualifikation

Am Wochenende steht für die U14 und die U18 die erste Runde der Qualifikation für die Jugendoberliga an.
Beide Teams gehen in dieser ersten Runde als Außenseiter an den Start.
Für die U14 geht es, da alle Teams die nächste Runde erreichen und die Ergebnisse dieses Wochenendes nur darüber entscheiden, gegen wen man in zwei Wochen antreten muss, primär darum, sich als Team zu finden und sich durch die ersten gemeinsamen Spiele als Team weiter zu verbessern. Jeder Sieg hilft, stärkere Gegner in der nächsten Runde zu vermeiden.
Die U18 muss schon dieses Wochenende mindestens ein Spiel für sich entscheiden, da die Letztplatzierten aller Erstrundenturniere ausscheiden. Ansonsten gilt auch hier: Jeder Sieg hilft, stärkere Gegner in der nächsten Runde zu vermeiden.

Daumen drücken für die beiden EOSC-Teams!

Firma TMS kündigt Verlängerung des Engagements beim EOSC an

Die Firma TMS möchte auch in der Saison 2018/19 Trikotsponsor der EOSC-Jugend sein. In dieser Saison soll die U14 von der Zusammenarbeit der Firma mit dem Verein profitieren.

Wir freuen uns schon jetzt auf die weitere Zusammenarbeit und die neuen Trikots!

28./29.04.2018

U12 der Saison 2018/19 startet in die Vorbereitung

Die U12 der Trainer Tobias Knöfler und Kerem Gecgeldi startete in die Vorbereitung mit einem Turnier in Maxdorf (nahe Mannheim). Da in Maxdorf noch nach den "alten" Jahrgängen gespielt wurde, d.h. 2006er mitspielen durften und die "neue" U12 der Offenbacher aufgrund mehrerer Absagen nicht vollständig antreten konnte, war auch Malvin Zimosch als unterstützender zehnter Spieler mit dabei.

Im ersten Spiel gegen eine technisch und taktisch unterlegene Mannschaft aus Dürkheim zeigten die Offenbacher ein gutes Zusammenspiel und gewannen deutlich mit 45:8.

Da Gastgeber Maxdorf zuvor bereits gegen Worms hoch gewonnen hatte, erwartete Coach Tobias Knöfler im zweiten Spiel eine Art Endspiel um den Turniersieg. Leider starteten die Offenbacher gegen das im Vergleich zu Dürkheim deutlich bessere Team schwach. Das Umschalten von Angriff auf Verteidigung klappte überhaupt nicht, das Angriffsspiel der Offenbacher war träge. Schnell gerieten die Offenbacher deutlich in Rückstand. Nachdem die erste Fünf komplett ersetzt worden war, besserte sich das Spiel etwas. Auch der gegnerische Coach wechselte nun beständig und es entwickelte sich ein ausgeglicheneres Spiel. Die Offenbacher konnten allerdings den Rückstand nicht mehr wesentlich verkürzen und verloren am Ende 59:31.

Im letzten Spiel des Tages ließ Trainer Tobias Knöfler jeweils fünf Spieler ein Viertel komplett durchspielen, ohne zu wechseln. Während sich die erste Gruppe nur einen knappen Vorsprung gegen Worms erspielen konnte, drehte die zweite Gruppe ab der Hälfte ihres Viertels auf, so dass zur Pause bereits ein klarer Vorsprung erwartet worden war. Nach der Halbzeit wurde dieser gegen Worms kontinuierlich erweitert. Der Gegner war zwar im Mittel älter und körperlich stärker, taktisch und technisch jedoch unterlegen. Dies nutzte die Mannschaft vom EOSC konsequent aus.

Am Ende des Tages konnten sich die Offenbacher Spieler über den Pokal für den zweiten Platz freuen. Alle Spieler hatten gepunktet, allen voran David Kopp und Konstantinos Kotsopoulos, die beiden erfahrensten in dieser jungen Mannschaft, die nun lernen muss, auch gegen gleichwertige oder bessere Mannschaften kühlen Kopf zu bewahren und ihr Können zu zeigen.

Die nächste Chance hierfür bietet das Turnier in Seligenstadt am Pfingstmontag.

EOSC: Konstantinos Kotsopoulos, Rosalie Bubalo, Kadir Dulay, Arslan Hodovic, Artun Bakir, Ilyas El Haouari, Martin Jecmyk, Jordan Zimosch, David Kopp, Malvin Zimosch

16.03.2018

Trainer-Teams für die Saison 2018/19 stehen fest

Im Trainermeeting am Donnerstagabend wurden die Trainer und Trainer-Teams für die kommende Saison vorgestellt.

Das Erste Herrenteam wird weiterhin von Koray Karaman betreut. Er wird mit seinem Team, das noch weiter verjüngt werden soll, in der kommenden Saison um den Wiederaufstieg in die Oberliga Hessen anstreben.

Unterstützt wird der dabei von den Trainer-Teams des Zweiten Herrenteams und der U18. In beiden Teams sollen Spieler auf Einsätze im Ersten Herrenteam vorbereitet werden.

Beytullah Yesilyurt bleibt verantwortlich für das Zweiter Herrenteam und wird dabei künftig von Vahid Sayad unterstützt.

Vahid Sayad betreut zudem als Headcoach die U18. Regelmäßig mit im Training dabei sein wird Coach Simon Schäfer. Tobias Knöfler steht zusätzlich als Backup zur Verfügung, um ideale Bedingungen zu schaffen für den Unterbau der Herrenteams.

In der U16 wird neben Headcoach Beytullah Yesilyurt Kasim Civak in seiner zweiten Saison als Coach Verantwortung übernehmen.

Headcoach der neuen U14 wird der Kapitän des Ersten Herrenteams, Vaios Ourgantzidis. Er wird unterstützt durch den einzigen Neuen im Trainerteam, Antonios Tachos, der zugleich als Spieler im Zweiten Herrenteam aktiv werden wird.

Die U12 wird von Saisonbeginn an mit zwei Teams an den Start gehen. Headcoach Tobias Knöfler wird weiterhin unterstützt von Kerem Gecgeldi, der maßgeblich Verantwortung für die 12-2 übernehmen wird.

Ergänzt wird das Team der Mannschaftsverantwortlichen weiter durch Thanos Kotsopoulos. Er wird ein zusätzlich Techniktraining für die Jahrgänge 2005-07 anbieten.

Die Coaches des EOSC freuen sich auf ihre neuen Teams, die neuen Herausforderungen und eine erfolgreiche Saison 2018/19!

17./18.02.2018

Stark ersatzgeschwächte U12-Teams verlieren zu Hause

Gegen Neu Isenburg konnte die zweite Mannschaft der U12 trotz zahlreicher "Neuer" in den letzten Wochen leider nur mit fünf Spielern antreten. Verletzungen, Krankheit und familiäre Verpflichtungen verhinderten den Einsatz weiterer Spieler. Zudem gingen zwei der fünf Spieler angeschlagen ins Spiel. Trotzdem entwickelte sich von Beginn an ein spannendes Spiel zwischen den Offenbachern und ebenfalls ersatzgeschwächt angetretenen Isenburgern. Bis zur Halbzeit konnten die tapfer kämpfenden Offenbacher mithalten. Immer wieder konnte sich Onur Dönertas gegen seinen direkten Gegenspieler durchsetzen, Ilyas El Haouari freigespielt werden oder Jordan Zimosch über seinen Schnelligkeit im Fastbreak nutzen. Im dritten Viertel konnten sich die Isenburger dann bis auf 15 Punkte absetzen. Zwar starteten die Offenbacher im letzten Viertel bissigen Verteidigung gerade auch aufgrund der von Kadir Dulay und Arslan Hodovic sogar noch eine Aufholjagd, konnten das Spiel jedoch nicht mehr drehen. Am Ende stand es 37:47 für Neu Isenburg.

Da auch bei der ersten Mannschaft nur die Hälfte der acht gesetzten Spieler ersatzfähig war, mussten alle fünf Jungs direkt im Anschluss noch einmal ran. Gegen die starken Gegener aus Kronberg geriet der EOSC direkt in Rückstand. Zwar zeigte sich Coach Tobias Knöfler nach der Halbzeit zufrieden damit, wie das Team seine Hinweise aus der Halbzeitpause umsetzte, an ein Drehen des Spiels war jedoch bereits nicht mehr zu denken. Ziel war es nun, die zuletzt "üblichen" 43 Punkte zu erreichen und Kronberg unter hundert Punkten zu halten. Beides gelang am Ende beim 97:43 für Kronberg.

EOSC 2: Onur Dönertas (16), Ilyas El Haouari (9), Kadir Dulay, Arslan Hodovic und Jordan Zimosch (12)
EOSC 1: Hamed Harif (12), Fabrice Heberer (16), Konstatntinos Kotsopoulos (8), Muhammad Ali Öztürk (7), Onur Dönertas, Ilyas El Haouari, Kadir Dulay, Arslan Hodovic und Jordan Zimosch

03./04.02.2018

LANDESLIGA HERREN GEWINNEN IN ASCHAFFENBURG!

Am Samstag den 03.02.18 spielten die ersten Herren des EOSCs auswärts in Aschaffenburg gegen die TS Klein Krotzenburg.
Die Gäste aus Offenbach mussten auf ihren Topscorer Pätzold, Ourgantzidis D., Schäfer sowie Burdzovic verzichten.
Positiv, Eres D. würde nach zwei monatigen Ausfallzeit sein „Comeback“ geben.
Somit reiste man mit Neun Mann nach Aschaffenburg.

Der EOSC startete besser ins Spiel aus die Heimmannschaft. Allein fünf Dreier fanden ihren Weg in den Korb.
Im gesamten Spiel traf der EOSC 13 Dreier. Saison Rekord! Das erste Viertel endete 19:15 für die Offenbacher.
Im zweiten Viertel fing der EOSC an zu dominieren. Durch sehr schönen Basketball in der Offensive, wo jeder den Ball berührte, und somit der freie Mitspieler gefunden wurde, konnten Gäste aus Offenbach ganze 25 Punkte erzielen. Dank einer starken Verteidigung gegen die körperlich überlegene Gastgeber, hielt man die TS auf 13 Punkte im zweiten Viertel.
Mit einem Score von 44:28 für den EOSC ging es in die Halbzeit.

Die Aschaffenburger hatten sich noch nicht abgeschrieben. Angepeitscht von den rund 60 Zuschauer in der engen Halle, entstand ein harten Kampf um jeden einzelnen Ballbesitz.
Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch.
In einer zweiten Halbzeit wo auch die Emotionen hoch kochten, hielten die Offenbacher den Druck noch im dritten Viertel aus.
Die Gastgeber gewannen das dritte Viertel mit 16:13, und es ging somit ins Abschlussviertel mit dem Score von 57:44 für die Offenbacher.

Die Intensität stieg weiter. Aufgrund der dünnen Rotation der Offenbacher kam es langsam zu kleinen individuellen Fehler die, die Aschaffenburger ausnutzten.
Die Folge, der EOSC kassiert 30 Punkte im Abschlussviertel und fünf Sekunden vor Ende den Ausgleich.
Somit ging es zum ersten Mal für den EOSC in dieser Saison in die Verlängerung mit einem Score von 74:74.

Verärgert, dass man die Führung „hergeschenkt“ hat, wollte man nichtsdestotrotz dieses Spiel für sich entscheiden.
Die Offenbacher fingen sich nochmal und spielten von Anfang an hoch konzentriert in der Verlängerung.
Dank dem sechsten Dreier im Spiel von Jäger, sowie den schön rausgespielten offenen Dreier von Yesilyurt konnte der EOSC eine kleine Fünf Punkte Führung in der Fünf minütigen Verlängerung erspielen. Von dieser sich der stark kämpfende Gegner nicht mehr erholen konnte.
Der letzte Wurf von der Mittellinie der Aschaffenburger traf nur den Vorderring, weshalb der EOSC letztendlich das Spiel mit 85:82 nach Verlängerung für sich entscheiden konnte.

Wieder einmal überrascht die junge Mannschaft des EOSCs und gewinnt ein sehr schwieriges Spiel auswärts in einer aufgeheizten Halle.
Entscheidend war das grandiose Team Play in der Offensive sowie Defensive, dass erneut den Sieg für den EOSC sichern konnte.
Herausragend waren die sechs Dreier von Jäger, gegen den die Defensive der Aschaffenburger keine Lösung fand.

Der EOSC gewann das zehnte Spiel der Saison und steht bei 10:5.
Für die Aschaffenburger war es erst die vierte Niederlage aber bereits die zweite gegen das junge Team aus Offenbach.

Die TS steht bei elf Siegen zu vier Niederlagen.

Nächste Woche hat der EOSC spielfrei.
Weiter geht es am 17.02.18, an dem Tag empfängt der EOSC die Gäste aus Dreieichenhain.

Es spielten: Katsiakis E.(6 Punkte), Eres(9), Akbayir(9), Byrne(10), Katsiakis C., Yesilyurt (12), Jäger(21), Sözer, Ourgantzidis V.(18).

Bericht von Vaios Ourgantzidis

Ersatzgeschwächte U12 verliert gegen Skyliners

Mit nur acht Spielern trat die U12 des EOSC bei der zweiten Mannschaft der Skyliners an. Zum verletzungs- bzw. krankheitsbedingten Ausfall von Anes Cehadarevic, Onur Dönertas, Moritz Flack, Noah Pirlich und André Trofimov kam Ende des ersten Viertels noch eine Verletzung von Kapitän Fabrice Heberer hinzu, der bei einer Korbwurfaktion mit Gegnerkontakt umknickte und danach zunächst zwei Viertel nicht spielen konnte. Nachdem das erste Viertel von intensiver Verteidungsarbeit auf beiden Seiten geprägt war und nur 8:4 ausging, konnten sich die Skyliners im zweiten und dritten Viertel deutlich absetzen, obwohl das gute Training unter der Woche sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung zu sehen war. Gegenüber dem Spiel in Kronberg zeigte sich das Team trotz der vielen Ausfälle verbessert. Dabei kam Malvin Zimosch in seinem ersten zweiten Spiel zu seinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft. Nach einem schwachen Dritten Viertel war das Spiel beim 51:22 entschieden. Als jedoch im letzten Viertel auch der später hinzugestoßene Ilyas El Haouari ins Spiel eingreifen konnte und auch Fabrice Heberer das Feld wieder betreten konnte, kam das Team noch einmal heran. Das letzte Viertel wurde gewonnen, das Spiel aber mit 71:43 verloren.

EOSC: Konstantinos Kotsopoulos (5), Fabrice Heberer (11), Malvin Zimosch (6), Artun Bakir (4), Ilyas El Haouari, Hamed Harif (7), Mohammed Ali Özbek (7), Jordan Zimosch, David Kopp (2)

27./28.01.2018

Viele Premieren beim ersten Spiel der U12-2

Gegen die zweite Mannschaft der TSG Seligenstadt spielte die neu gemeldete zweite Mannschaft der Offenbacher U12 ihr erstes Spiel. Die U12 trat dabei auswärts mit neun Spielern und einer Spielerin an. Rosalie Bubalo ist das erste Mädchen seit über zwei Jahren, das sich einen Platz unter den Jungs erkämpft hat und das Trikot der Offenbacher trägt. Darüber hinaus machten auch Leon Albrecht, Muhammad Dodak, Kadir Dulay, Arslan Hodovic und Jordan Zimosch jeweils ihr erstes Spiel überhaupt. Geführt wurden diese Rookies von den etwas erfahreneren Spielern, die schon Einsätze in der ersten Mannschaft hatten: Aron Chentouf, Onur Dönertas, Ilyas El Haouari und David Kopp.
Gegen die körperlich überlegenen Gegner zeigte das Team von Trainer Kerem Gecgeldi zwar im Angriff Ansätze von einem ansprechenden Teamplay, war aber aufgrund vieler Fehlpässe nicht so oft in der Lage, einen guten Wurf herauszuarbeiten. In der Verteidigung fehlte es im ersten Spiel zusammen noch an Gedankenschnelligkeit und Aggressivität. Sieben der zehn Kids wurde kein einziges Foul gepfiffen, obwohl die Seligenstädter immer wieder aus der Verteidigung heraus schnell nach vorne spielten. Dort kamen sie zu oft durch einfache Korbleger zu Punkten. Die Offenbacher verloren mit 68:20.
Trotzdem zeigte sich der Trainer nach dem Spiel zufrieden. Jeder Spieler hatte seine gute Aktion, die beiden ältesten "Neuen" konnten sogar in ihrem ersten Spiel gleich ihren ersten Korb feiern.

u12-2_2018_in_Seligenstadt

EOSC: Aron Chentouf (4), Onur Dönertas (6), Ilyas El Haouari, David Kopp (6), Rosalie Bubalo, Leon Albrecht (2), Muhammad Dodak (2), Kadir Dulay, Arslan Hodovic und Jordan Zimosch

20./21.01.2018

U12 unterliegt Kronberg

Im ersten Spiel nach der Winterpause trat die U12 gegen das neue Team in der Bezirksliga, den MTV Kronberg, auswärts an. Die Offenbacher starteten ersatzgeschwächt. Insgesamt vier Spieler konnten die Trainer Tobias Knöfler und Kerem Gecgeldi nicht aufbieten, darunter zwei der acht nur für die erste Mannschaft einsatzberechtigten Spieler. (Für die Rückrunde hatte der EOSC eine neue, zweite Mannschaft gemeldet.)
Die Offenbacher zeigten das ganze Spiel über ein gefälliges Teamplay, allerdings häufig mit Ungenauigkeiten im Passspiel, was zu einer größeren Zahl von Ballverlusten führte. In der Verteidigung standen die U12er des EOSC gut gegen das Setplay der Kronberger, kassierten aber immer wieder leichte Körbe aus dem Fastbreak der Gegner heraus. Folgerichtig gingen alle vier Viertel verloren. Zwar hatte man zu keiner Zeit den Eindruck, dass die Kronberger deutlich besser wären als das Team aus Offenbach, doch der Vorsprung der Kronberger entwickelte sich von einem 18:13 nach dem ersten Viertel weiter bis zu einem 65:43.
Nichtsdestotrotz waren die Offenbacher Trainer zufrieden und konnten auch viel Lob für gelungene Aktionen verteilen. Nun ist das Team gespannt auf das Rückspiel in eigener Halle, dann hoffentlich auch in Bestbesetzung.

EOSC: Konstantinos Kotsopoulos (8), Aron Chentouf, Fabrice Heberer (19), André Trofimov, Malvin Zimosch (1), Onur Dönertas (2), Ilyas El Haouari, Hamed Harif (7), Mohammed Ali Özbek (6)

13./14.01.2018

Landesliga Herren bezwingen den Tabellenführer!

Am Samstag, den 13.01.2018, empfing die erste Mannschaft des EOSCs den Tabellenführer aus Neu Isenburg.

Rund 50 Personen fanden den Weg in die Spielstätte des EOSCs um sich das Spiel anzuschauen.

Das Spiel begann sehr langsam für den EOSC. Lediglich zwei Würfe aus dem Feld fanden ihren Weg in den Korb, in den ersten acht Minuten des ersten Viertels. Die Gäste dagegen nutzten den schwachen Start der Gastgeber aus und leiteten einen 10:0 Lauf ein. Nach acht Minuten stand es 13:4 für den BC aus Neu Isenburg.

Dank Pätzold, der nochmal sieben Punkte in den letzten zwei Minuten des Viertels einschenkte, konnte der EOSC auf 17:13 verkürzen.

Im zweiten Viertel begannen beide Mannschaften körperlich zu spielen. Da die Mannschaft des EOSCs körperlich unterlegen war, mussten sie insbesondere die „Big Mans“ der Neu Isenburger als eine Einheit verteidigen, was bis auf sehr wenigen Ausnahmen exzellent gelang.

Nichtsdestotrotz gab es jetzt auf beiden Seiten viele Fouls, die zu Freiwürfen führten.

In der letzten Minute gab es nach einer Aktion, ein Unsportliches und zwei Technische Fouls gegen den Tabellenführer aus Neu Isenburg.

Zur Halbzeit stand es 40:31 für die Gäste.

Die Mannschaft des EOSCs kam sehr heiß und entschlossen aus der Kabine.

Endlich fielen die Drei Punkte Würfe auf Seite des EOSCs. Durch ganze 23 Punkte und nur 15 kassierten Punkte konnte der EOSC im dritten Viertel für eine Minute die Führung übernehmen. Diese wurde dann aber wieder mit den letzten Wurf zum Buzzer von den Neu Isenburger zurück erobert.

Mit einem Score von 55:54 ging es in das Abschlussviertel.

Die Intensität nahm noch einmal zu. Es wurde sich nichts geschenkt, die Spieler auf beiden Seiten kämpften um jeden Rebound und freiliegenden Ball.

Dennoch wirkte die junge Mannschaft der Offenbacher frischer und konzentrierter in den Schlussminuten. Das zeigte sich vor allem bei den Freiwürfen. Der EOSC konnte in den letzten drei Minuten alle sechs Freiwürfe verwandeln. Während der Gast in den letzten zwei Minuten drei vermeintlich einfache Freiwürfe vergab.

Sechs Sekunden vor Ende, wurde EOSC Guard Akbayir nach einem Defensiv Rebound gefoult, aufgrund der bereits überschrittenen Teamfouls dufte er an die Freiwurflinie. Er verwandelte beide Freiwürfe souverän und der EOSC übernahm die Führung des Spiels mit einem Score von 68:67.

Das dem EOSC dann noch ein Steal beim letzten Einwurf Play der Gäste gelang, stand sinnbildlich dafür, dass das Spiel in der Defensive gewonnen wurde.

In der zweiten Halbzeit konnte der EOSC den offensiv starken Gast bei lediglich 27 Punkten halten.

Somit endete ein sehr spannendes und hart erkämpftes Basketballspiel mit einem Endstand von 70:67 für den EOSC.

Der EOSC steht jetzt bei 8 Siegen zu 4 Niederlagen.

Für den Tabellenführer war das erst die zweite Niederlage im zwölftem Spiel.

Als nächstes reist die erste Mannschaft des EOSCs, am Sonntag den 21.01.2018, zum Zweitplatzierten nach Weiterstadt.

Im Hinspiel gelang den Offenbacher ein Sieg, der aber aufgrund eines Fehlers, im Nachhinein aberkannt wurde.

Es spielten: Katsiakis E., Akbayir(18 Punkte), Schäfer(2), Baumgarten, Katsiakis C., Yesilyurt (2), Jäger(2), Ourgantzidis D.(7), Ourgantzidis V.(10), Pätzold(29), Popov.

Bericht von: Vaios Ourgantzidis

07.01.2018

Neujahrsturnier 2k18

Das Neujahrsturnier 2018 begann um 9:15 Uhr am 07.01.2018. Traditionell der erste Sonntag im neuen Jahr.

Die Halle füllte sich relativ schnell und so waren um 10 Uhr rund 50 Spieler und Spielerinnen aus allen Altersklassen bereit ihr Jahr mit einem Turniersieg und was noch viel wichtiger ist, mit ganz viel Spaß zu beginnen.

Die Spiele begannen gegen 11:00 Uhr und versprachen Spannung pur. Nicht selten ging ein Spiel mit einem Punkt Unterschied aus. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit jeweils 4 Teams auf den beiden Kleinfeldern der Volker Heim Halle. Die Spielzeit betrug zwei mal zehn Minuten (durchlaufende Zeit) und Auswechslungen waren zu jedem Zeitpunkt möglich.

Um 13:00 Uhr begann die Mittagspause und der Ansturm auf das „Buffet“ war groß. Die Spieler konnten sich an einer kleinen aber feinen Auswahl von Salaten, Kuchen und anderen Leckereien erfreuen und sich bei den Veranstaltern Rindswürste und Wiener im Brötchen holen.

Eine Stunde später sollte es dann mit vollem Magen zurück aufs Spielfeld gehen. Man könnte meinen, dass die Spieler/innen sich nun langsamer über das Spielfeld bewegten und die Partien entspannter wurden. Da waren die Teams anscheinend anderer Meinung. Denn nach der Pause ging es genauso spannend weiter. Jedes Team bekam nochmal die Chance ins Finale zu Ziehen und somit begannen nach dem Essen die Viertelfinale und die Halbfinale. Kurz nach der großen Pause, bekamen die Anwesenden einen „prominenten“ Besuch.

Malik Müller, der seine Karriere beim Eosc Offenbach begann und mittlerweile in der BBL aktiv ist, wollte natürlich auch nicht das beliebte Turnier verpassen und freute sich alt bekannte Gesichter zu sehen. Mit Freuden wurde er empfangen und nahm dann im Publikum Platz um die Freunde und alten Mitspieler anzufeuern.
Das Finale wurde auf dem Großfeld gespielt und viele der Teams, die bereits ausgeschieden waren blieben um sich das Spiel anzuschauen.

Zum Schluss gab es noch einen kleinen Preis in Form von Süßigkeiten an den Gewinner und eine kleine Rede des Abteilungsleiters Tobias Knöfler.

Die Veranstalter möchten sich an dieser Stelle nochmal bei allen Spielern, Spielerinnen, Eltern, Zuschauern und Freunden bedanken, die am Turnier teilgenommen haben und das Turnier unterstützt haben.

Frohes Neues Jahr !


This site powered by YaWiki 0.22 beta